Besuchen Sie Vrboska und überlassen sie sich den Reizen seiner ruhigen Schönheit

Am Ende einer tiefen und engen Bucht liegt Vrboska, die kleinste Stadt auf der Insel, dessen Vela und Mola bonda durch malerische Steinbrückchen verbunden sind. Mit Recht trägt diese Stadt den Namen „kleines Venedig“. Die umliegenden dichten Kiefernwälder, ihre Brücken, die gepflasterten Gassen sowie Häuser aus der Renaissance und Gotik auf beiden Seiten der Bucht, in dessen Mitte sich eine kleine Insel befindet, bieten einen Bild, dem nur wenige widerstehen können. Steinhäuser, die sich im Wasser spiegeln und friedlich ankernde und von der Sonne beschienene Fischerboote geben diesem Ort einen besonderen Zauber und eine intime Wärme. Mit dem vielfältigen und guten Angebot an Hotels, Ferienwohnungen, Villen und Campingplätzen ist Vrboska eines der beliebtesten und meist besuchten touristischen Zentren auf der Insel Hvar. Vrboska ist auf der Insel als Fischerort bekannt, dies bezeugt auch die reiche Sammlung im Fischermuseum. Der einstige Fischerort ist heute ein kleines Touristenstädtchen, das mit seiner Schönheit, zahlreichen Sehenswürdigkeiten und der überall herrschenden Ruhe alle Besucher erobert. Mit zahlreichen Kunstwerke, die in der Festungskirche und der Kirche zum Hl. Lorenz aufbewahrt werden, ist Vrboska ein wahrer Schmaus für alle Kulturliebhaber und ist ein unumgänglicher Ausflugspunkt für jene, die das Kulturerbe der Insel erkunden möchten. Wenn Sie den Charme eines dalmatinischen Städtchens erleben und die Ruhe abseits des städtischen Treibens genießen möchten, so besuchen Sie Vrboska und überlassen sie sich den Reizen seiner ruhigen Schönheit.



Vrboska - Unterkunft

Alle Unterkünfte (31)